Kurz verlinkt: "GAZ" vom 18.01.2011

Wie die "Gießener Allgemeine Zeitung" berichtet, hat der Ex-CDUler und Gründer der islamfeindlichen Partei "Die Freiheit" offenbar dazugelernt. Nachdem ja (wie berichtet) ein geplanter Parteitag der "Freiheit" in Berlin von Protesten begleitet wurde und schließlich nicht stattfinden konnte, heißt es nun in der hessischen Lokalzeitung:

Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit hat die rechtspopulistische neue Partei "Die Freiheit" am vergangenen Samstag (…) ein "Mitglieder- und Interessiertentreffen" abgehalten. Offenbar aus Furcht vor Störungen durch Personen aus dem linken Spektrum war der Versammlungsort bis kurz vor Beginn der Veranstaltung geheim gehalten worden.

Weiter berichtet die "Gießener Allgemeine", dass die Veranstaltung (anders als in Berlin, wo private Räumlichkeiten angemietet worden waren) im städtischen Bürgerhaus in Wieseck stattfand. Die heimischen Medien seien zu der Veranstaltung nicht eingeladen gewesen.

Mehr zum Thema Islamfeindlichkeit, Kurze Empfehlung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.