Kurz verlinkt: "Zeit" vom 16.12.2010

(…) Lalendorf bei Güstrow, 200 Kilometer nordwestlich von Berlin in der Mitte von Mecklenburg-Vorpommern, ist der Sammelbegriff für dreizehn versprengte Siedlungen, die jeweils aus nicht viel mehr als einer Straße bestehen. Der Mittelpunkt der Gemeinde ist eine Straße mit Ladenzeile. Es gibt fünf Parkplätze, Post, Fußpflege, Schlachterei und Bäcker. Gegenüber liegt das Gewerbegebiet mit dem Netto-Markt und der Apotheke. Am Bahnhof hält alle zwei Stunden der Regionalexpress nach Lübeck. Der Ort hat alles, was ein Ort braucht. Mehr aber auch nicht. (…)

Nach Alan Posener ("WamS", wir berichteten) ist nun auch Ariane Breyer ("Zeit") nach Lalendorf gefahren.

Mehr zum Thema Kurze Empfehlung, Ostdeutschland.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.