Herzlich willkommen!

Am 7. Februar 2011 ist im Carl Hanser Verlag das Buch "Heile Welten — Rechter Alltag in Deutschland" erschienen, das wir in den vergangenen anderthalb Jahren recherchiert und geschrieben haben — nicht um Alarm zu schlagen, sondern um neue Einblicke zu bieten in das rechte Alltagsleben in Deutschland. Auf gut 220 Seiten finden sich darin hauptsächlich Reportagen, Momentaufnahmen, die beispielhaft zeigen sollen, wie vielfältig und unauffällig sich hierzulande extrem rechte Ansichten und Einflussnahmen etabliert haben: in Klein- und Großstädten, in Ost- und Westdeutschland, in der Nachbarschaft, den Medien, im Internet.

Im Buch schreiben wir: Die Grenzüberschreitungen sind allgegenwärtig, (…) viele werden kaum noch ernst genommen, stören kaum noch jemanden. Gerade dort aber, wo sich die Demokratiefeinde am unauffälligsten geben, dort, wo sie vermeintlich kaum der Rede wert sind, sind sie zugleich am effektivsten. Und die Geschichten, von denen wir erzählen, sind keine Ausnahme- oder Einzelfälle; manche sind mit Drucklegung des Buchs noch lange nicht zu Ende erzählt. Leider.

Deshalb wollen wir hier nicht nur unser Buch vorstellen, sondern auch unsere Arbeit fortsetzen, indem wir auf Artikel hinweisen, die ebenfalls von der (mitunter skurrilen) Alltäglichkeit extrem rechter Akteure und Positionen berichten — und natürlich, indem wir selbst die im Buch beschriebenen "Heilen Welten" weiter ausleuchten.

P.S.: Die Kommentarfunktion ist derzeit noch ein bisschen beta, sprich: Wir experimentieren noch. Wenn Sie einen Eintrag kommentieren, kann es also womöglich etwas dauern, bis Ihr Kommentar unter dem Eintrag erscheint. Wir bitten um Verständnis!

Astrid Geisler
Christoph Schultheis
Heile Welten
Rechter Alltag in Deutschland

(ISBN 978-3-446-23578-6)
© Carl Hanser Verlag München
 
Bei Amazon (für € 15,90 [D]) vorbestellen?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.